Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Urlaub in der TürkeiMan die letzten Monate waren echt hart. So viel Arbeit und kaum Freizeit. So war ich froh, dass ich mal eine Woche weg konnte. Leider mussten alle anderen Arbeiten und so musste ich alleine los. Auch gar nicht so schlecht. Kann ich aussuchen was ich machen möchte ohne Rücksicht auf andere zu nehmen. Bei einer Woche wollte ich auch nicht so weit und so entschied ich mich für eine Woche in die Türkei an die Küste zu fahren. Das Hotel war nicht gerade super aber es lag direkt am Meer. Das Wasser war schon etwas kühler was im November ja auch kein Wunder ist. So blieb es nur dabei ein paar Stunden am Strand zu verbringen. Man schnackte mit ein paar anderen Urlaubern aus dem Hotel und genoss das nichts tun.Abends verbrachte ich dann schön an einem Tisch und aß von Büfett. Da kam ein junges Pärchen zu mir und fragte mich ob sie sich zu mir gesellen könnten. Klar, dass ich da nicht nein sagte. Ich hatte die beiden schon am Strand gesehen und die beiden waren ein sehr attraktives Paar.Sie stellte sich als Monika vor und war so um die 25 Jahre alt und hatte einen wahnsinnigen Körper. blonde Haare und braun gebrannt. An der ein oder anderen Stelle ein paar nette Tattoos. Am Strand hatte sie nur einen String getragen der nicht wirklich viel verdeckte. Ihre großen Titten waren nun bestimmt nahtlos braun geworden. Er hieß Jochen und war wohl kurz vor den 30 und hatte auch einen netten Körper. Man merkte, dass er regelmäßig im Fitnessstudio war. Seine Muskeln waren gestählt ohne dabei zu beladen mit Muskeln zu sein. Am Strand bin ich schon ab und an mal an seiner engen Badehose hängen geblieben. Die war echt sehr gut gefüllt.Wir aßen auf und quatschten etwas rum. Dann verschwanden die Teller und die Wein- und Biergläser kamen auf den Tisch. Immer mal wieder kamen und gingen Leute an unseren Tisch der nun deutlich mehr Stühle bekommen hatten. Man unterhielt sich mit jedem und die Stimmung war gut. Später sah ich dann das Jochen an der Bar mit einem anderem Paar sich lange unterhielt. Ich bekam auch noch mit das er mit den beiden dann auch verschwand. Monika saß noch etwas bei uns um dann gähnend auf ihr Zimmer zu verschwinden. Auch ich hatte kurze Zeit später genug getrunken und wollte mich hinlegen. Als ich über den Flur wanderte sah ich das Monika vor ihrem Zimmer stand und die Tür auf war.”Was ist denn los fragte” ich sie. Sie erzählte buca escort mir das Jochen die Klima auf Gefrierschrank gestellt hatte und das es zu kalt darin wäre. Sie hatte nun die Heizung angestellt und hoffte, dass es schnell warm würde. Aus Scherz meinte ich, dass ich sie ja aufwärmen könnte. Schon zog sie mich in das Zimmer und fing an mich zu küssen. Ich war schon etwas verwundert aber es fühlte sich doch ganz gut an, wie sich ihrer Zunge in meinem Mund bewegte. Wir küssten uns intensiv und unsere Hände wanderten über den Körber des anderen. Schnell hatten wir es geschafft uns gegenseitig aus zu ziehen und sie war schon auf denn knien und lutschte meinen Schwanz. Das tat sie gut und man merkte gleich, dass sie dies gerne machte und schon einige Erfragungen damit hatte. Erst saugte sie nur an meiner Eichel und wichste denn Rest meines Schwanzes mit der Hand. Dabei ließ sie auch hin und wieder die Zunge über meine Eichel wandern. Sie war so gut. Dann saugte sie denn ganzen Schwanz in ihren Rachen und die Hand wanderte zu meinen Eiern. Diese massiert sie ordentlich durch. Immer wieder bewegte sie ihren Kopf vor und zurück. Schneller und schneller fickte ich ihren Rachen. Ich wollte ihr noch ein Zeichen geben das sie langsam machen sollte aber da kam schon die Sahne aus mir raus. Sie machte einfach weiter und drückte mit ihren Händen denn ganzen Saft aus meinen Eiern raus. Kein einziger Tropfen ging daneben. Sie schluckte alles schön runter. Dann legte sie sich auf das Bett. Ihre Beine spreizte sie weit auseinander. Ich wusste, dass ich mich nun revanchieren sollte. Gerne doch. Schnell war ich mit meiner Zunge an ihrer Pussy und leckte sie ordentlich aus. Brauche wohl nicht erwähnen, dass sie schon tierisch feucht war und ich denn Bach versuchte trocken zu legen. Immer schneller glitt meine Zunge zwischen denn Schamlippen hindurch. Ab und an hielt ich an ihrem Kitzler an und verwöhnte sie mit der Zungenspitze. Als ich wieder einmal da war drückte sie meinen Kopf runter. Nun konnte ich nichts mehr anderes machen als nur noch ihren Kitzler zu verwöhnen. Genau das wollte sie auch denn sie kam nun auch zu ihrem ersten Orgasmus.Das war nun für mich wieder ein Zeichen. Ich kniete mich zwischen ihre Beine und schob meinen wieder steif gewordenen Schwanz in ihre zuckende Fotze. Diese Luder brauchte es hart und so buca escort bayan hielt ich mich nicht lange mit sanften eindringen auf. Nein, ich hämmerte gleich denn ersten Stoß fest ihn sie rein. Der zweite folgte sogleich. Immer härter fickte ich ihre Pussy. Sie schrie dabei vor Lust laut auf. “Fick mich hart durch” Schrie sie mich an. Klar, dass sie dies haben konnte. Immer schneller wurden meine harten Stöße.Nach einer Weile, drehte legte ich mich auf das Bett und nur einen Augenblick danach ritt Monika schon wie eine wilde auf meinem Schwanz. Ihre geilen Titten hüpften dabei auf und ab und fing an sie hart zu massieren. Ich nahm ihre Nippel und zog feste daran. Das machte sie nur noch geiler. Sie kam dann auch schnell wieder zu einem weiteren Orgasmus. Sie hörte aber nicht auf und machte einfach weiter. So dauerte es lange bis ihr Orgasmus abklang.Dann stand sie auf und kniete sich neben mich. Endlich kann ich die Schlampe Dogystyle nehmen. Meine liebste Position. Mein Schwanz war sofort wieder ganz in ihr drin. Ich umfasste ihre Hüften und zog sie fest an mich ran. Immer tiefer und härter fickte ich sie. Sie schrie wieder das ganze Hotel zusammen. Ihr gefiel die Position wohl genauso gut wie mir. Merke nun aber, dass auch bei mir die nächste Runde dran war. Genau in diesem Augenblick kam auch sie erneut. Ich zog noch meinen Schwanz raus und verteilte denn Saft auf ihrem knackigen Arsch. Erschöpft von diesem wildem Ficken schliefen wir nebeneinander ein. Der Raum hatte nun eine gemütliche Wärme entwickelt.Als ich wieder zu mir kam war es schon wieder Tag hell. Das hatte mich aber nicht geweckt. Um meine Morgenlatte hatten sich zwei Lippen geschlossen. Ich brauchte etwas um klar sehen zu können und erst dann merkte ich das es Jochen war der mir einen blies. Monika war leider verschwunden.Jochen machte er auch genau so gut wie seine Freundin. Sie mussten sich wohl gegenseitig trainiert haben. Er merkte, dass ich nun wach war und setzet sich auf. Rollte mir schnell einen Kondom über und etwas Gleitcrem und schon setzte er sich auf meinen Schwanz. Sein Loch war schon etwas gedehnt und so konnte ich schnell in ihn eindringen.Als er gerade auf mir saß kam Monika in den Raum. Sie hatte sich schon mal etwas fein gemacht und ein paar schwarze Lederstiefel an. Darüber schauten die Nylons raus. Um den Bauch hatte escort buca sie ein Korsett was ihre Titten oben raus presste. Um die Hüften hatte sie einen Strap On geschnallt. Denn drückte sie ja auch gleich in den Rachen. Ich habe ja nichts gegen Schwänze blassen aber gegen Plastik habe ich so eine kleine Allergie. Trotzdem blies ich denn Schwanz von Monika.Jochen ritt nun immer wilder auf meinem Schwanz. Ich wichste dabei seinen echt beachtlichen Schwanz. Was sich schon in der Badehose angedeutet hatte sah ich nun in voller Größe. Der Schwanz war riesig. Der Muss wehtun wenn man ihn in sich hat. Jochen stand dann auf und kniete sich hin. Nun wollte Monika ihn mal ficken und schob ihren Plastik Schwanz in den Arsch. Gekonnt fickte sie Jochen damit. Ich kniete mich beben Jochen und streckte meinen Arsch in die Luft. “Da will wohl auch einer gefickt werden” Amüsierte sich Monika. Es dauerte etwas Vorbereitung bis sie denn Schwanz in mich schieben konnte. Dann aber konnte sie mich auch gut damit ficken. Abwechselnd fickte sie uns mit dem Schwanz ordentlich durch.Nach einer Weile wurde es mir aber zu langweilig und so stellte ich mich hinter Monika als sie gerade mal wieder Jochen fickte. Drückte sie nach unten und schob meinen Schwanz von hinten in ihre Rosette. Es ist ja durchaus normal das die Dame beim Sandwich in der Mitte ist aber diese Kombination ist schon etwas Besonderes. Ich brauchte auch nicht wirklich viel machen. Monika bewegte sich zwischen uns und wir konnten genießen. Das Vorspiel war nun aber endlich mal Genug. Wir wollten Monika nun endlich mal ihren Orgasmus schenken. Ich lag auf dem Rücken. Sie setzte sich verkehrt herum auf meinen Schwanz und schon steckte dieser wieder in ihrem Asch. Jochen schob seinen Riesen in die Pussy seiner Freundin. Den Strap-On brauchten wir ja nun nicht mehr. Als er seinen Schwanz rein schob wurde es noch enger in ihrem Arsch. So war es schwer sich in ihrem Arsch zu bewegen.Wieder übernahm Monika alles für uns und bewegte sich zwischen uns. Sie brauchte auch nicht lange bis sie ihre Höhepunkt nah kam. Der Orgasmus hörte einfach nicht auf. Sie stöhnte laut auf und das Stöhnen hörte einfach nicht auf. Sie bekam einen Mega Orgasmus zwischen unseren Schwänzen. Das presste auch aus unseren Schwänzen nun denn Saft raus. Zeitgleich pumpten Jochen und ich unser Sperma in ihre Löcher.Das nenne ich mal Frühsport. Nun erst einmal Frühstücken und dann schauen was sonst noch so kommt. Müssen ja auch noch rausfinden mit wem Jochen die Nacht verbracht hat. Kann euch nur sagen, dass es noch ein spritziger Urlaub war. Nach der Woche freute ich mich endlich wieder arbeiten zu können.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32